SQL-Ledger Demo :: mehrsprachig :: sandbox

SQL-Ledger Demosystematlas
Vortrag CLT 2015: Video Audio
Folien CLT 2015 :: Buchhaltung mit OSS
Video Vortrag: Chemnitzer Linuxtag 2012
Video Vortrag: Chemnitzer Linuxtag 2010
Video Vortrag: CeBIT Opensource Forum 2011

  • GNU General Public License
  • Keine Lizenzkosten.
  • Keine Hardware.
  • Geeignet für Firmen in Deutschland (vgl. Kundenstimme).

SQL-Ledger ERP ist ein freies universelles, internationales Buchhaltungssystem (ERP-System). Die Sprache, darunter deutsch, lässt sich bei der Installation einfach einstellen, ebenso wie die Währung und weitere Anpassungen an lokale Verhältnisse wie z.B. den Mehrwertsteuersatz u.a..

Über LaTeX-Vorlagen kann man Quittungen, Rechnungen, Lieferscheine, Berichte im Postscript- (PS) oder PDF-Format erzeugen und mit einem PDF-Betrachter ansehen, per E-Mail versenden oder ausdrucken. Die Vorlagen sind individuell anpassbar.

SQL-Ledger kann auf einem Rechner mit einem beliebigen Unix, Mac OS X oder Windows laufen. Die Anwendung ist in Perl geschrieben und wurde auf FreeBSD und Linux mit Galeon, Konqueror, Netscape, Lynx, Links, W3M, Voyager, Explorer für die Anzeige und mit Apache, thttpd, boa für die Kommunikation zwischen Server und Browser, sowie PostgreSQL, Oracle oder DB2 als Datenbank entwickelt.

SQL-Ledger® is a registered trademark of DWS Systems Inc. All Rights Reserved. © Copyright 1998 – 2011 DWS Systems Inc.

Rückruf anfordern.

GdOB

Die Regeln sind erneut geändert worden. Kurz gefaßt: strenger. Hier ist ein Artikel zur Zusammenfassung der Änderungen.

Als Fazit kann man sagen:

  • Weder der Steuerberater noch die Software bieten einen Haftungsschutz.
  • Viele Fragen werden sich nach und nach erst klären.
  • Ein Zertifikat besagt lediglich: dass die Software bei richtiger Anwendung den GdOB entspricht.

    Die Finanzbehörde wird künftig nicht mehr bescheinigen, ob das vom Unternehmer eingesetzte DV-System den Anforderungen der GoBD entspricht; von der (möglichen) Verletzung der GoBD-Grundsätze erfährt der Unternehmer also erst bei einer Betriebsprüfung.

Als Aufgabe bleibt richtig auf die neuen Bestimmungen zu reagieren.  Im Einzelnen ist zu prüfen, ob die konkrete Handhabung offene Probleme läßt.

Forks

  • http://www.ledger123.com/
  • http://www.ledgersmb.org/
  • etc.

Unter den Derivaten werden verschiedene Ansätze verfolgt. Vergleichen läßt sich das mit den verschiedenen Distributionen unter Linux. Das Original wäre in dem Fall: Debian. Die Forks sind dann: Opensuse, Red Hat und Ubuntu.

Hier wird die last stable (derzeit 2.8.37) als Basis für neue Installationen verwendet. Diese LTS bleibt für einen langen Zeitraum (Jahre) Grundlage für Endkundeninstallationen mit Anpassungen.

OSSPS verfolgt nicht das Ziel neuen Quellcode zu erzeugen im Sinne eines Forks, einer eigenen Version o.ä., sondern arbeitet nach dem Prinzip: „… minimal invasiv das Customizing von SQL-Ledger für den Kunden realisieren“. SQL-Ledger bietet vom System her umfassende Möglichkeiten zur Umsetzung von Kundenanforderungen.

ERP mit Opensource Software

Hier gibt es eine überschaubare Auswahl.

Wenn man als Kriterien folgendes ansetzt:

  • international einsetzbar: Vielsprachig und läuft einfach im Browser.
  • Stabil und langfristig erprobt.
  • komplett Freie Software
  • Datenbank Postgres
  • überschaubare Datenbankstruktur
  • beherrschbarer Quellcode
  • dann bleibt in der Auswahl nur SQL-Ledger übrig.

Und dann ist da noch: Der Progammname sagt was das Programm tut: Es führt das Hauptbuch.

Ist ja nicht unbedingt selbstverständlich wie z.B.: Office Line oder LX-Office oder Kivitendo.